News

Expertentipp: Mit Plan gegen Legionellen

Wolfgang Üblacker ist Chef des Amstettner Haustechnik-Planungsbüros Concept3 und verantwortet die technische Gebäudeausstattung vom Supermarkt bis zum Kindergarten. Erfahren Sie mehr darüber, welche wichtige Rolle der TGA-Planer bei der Sicherstellung der Trinkwasserhygiene im Gebäude hat.

Bild vergrößern
Wolfgang Üblacker
"Als Haustechnik-Planer habe ich ein breites Betätigungsfeld im öffentlichen, halböffentlichen und gewerblichen Bereich. Ich betreue Wohnbauprojekte und bin in die TGA-Planung von Schulen, Kindergärten und Sportstätten involviert. Aus diesem Grund bin ich regelmäßig mit Fragen rund um die Sicherstellung der Trinkwasserhygiene im Gebäude und Maßnahmen gegen Legionellen konfrontiert.

Um bestmögliche Voraussetzungen für eine gute Wasserqualität zu schaffen, achte ich auf die Einhaltung der relevanten Normen wie die ÖNORM B 5019. Das bedeutet die Trinkwasser-Installation so zu planen und zu dimensionieren, dass sie mit kurzen Leitungswegen und einem möglichst geringen Volumen auskommt. Ebenso achte ich auf die richtige Dämmung, um die Wärmeübertragung vom Warm- ins Kaltwasser zu erschweren. Ein weiterer wichtiger Teil meiner Arbeit ist es die zu erwartende Nutzung zu berücksichtigen. Dennoch lassen sich Stagnationszeiten in keinem Gebäudetyp ausschließen. Elektronische Armaturen sind hier eine gute und sparsame Lösung automatisch den erforderlichen Wasseraustausch sicherzustellen."