BESTE TRINKWASSERHYGIENE

Gezielte Spülungen mit
Temperatur-Überwachung

WimTec HyPlus PRO Armaturen ermöglichen das gezielte Spülen der Warm- und Kaltwasserleitungen.

Dabei protokolliert der integrierte Temperatursensor die Temperaturverläufe. Mit dem Infrarot-Tablet WimTec REMOTE der 2. Generation lassen sich die Temperaturaufzeichnungen und Geräteinformationen zur Anlagendokumentation exportieren.

Temperaturmessung am Point of use
Bei den HyPlus PRO Waschtisch- und Duschearmaturen erfolgt die Temperatur-Messung im Wasserabgang der Armatur. Bei der WC-Betätigungsplatte wird die Wassertemperatur am Füllventil im Spülkasten gemessen.

Ihre Vorteile mit WimTec HyPlus PRO

Intelligente
Freispül-Automatik

Bedarfsgerechte Freispülung HyPlus zur Sicherstellung der Trinkwasserhygiene.


Temperaturabhängige
Kaltwasser-Nachspülung

nach einer Freispülung oder Benutzung.


Temperaturgesteuerte
Warmwasser-Spülung (TD)

zur Durchführung einer thermischen Desinfektion.


Umfangreiche
Temperatur-Aufzeichnung

zur Protokollierung der Wassertemperaturen bei
gezielten Warm- und Kaltwasser-Spülungen.


Temperaturabhängige 
Kaltwasser-Nachspülung

Hohe Kaltwassertemperaturen tragen häufig zur Vermehrung von Krankheitserregern wie z.B. Legionellen in der Gebäudeinstallation bei. Ursachen dafür sind nicht nur zu geringe Entnahmemengen, sondern auch zu hohe Temperaturen in den Räumen und im Bereich der Leitungsführung. Dieser Gefahr wirken WimTec HyPlus PRO Armaturen mit der temperaturabhängigen Kaltwasser-Nachspülung wirkungsvoll entgegen.

Nach einer Freispülung

Wird im Zuge einer Freispülung die eingestellte Zieltemperatur des Kaltwassers nicht erreicht, wird eine Kaltwasser-Nachspülung ausgelöst. Sie stoppt automatisch bei Erreichen der Zieltemperatur, spätestens jedoch nach Ablauf der maximalen Spüldauer.

Nach einer Benutzung

Verbleibt nach einer Benutzung zu warmes Mischwasser in der Armatur, wird nach Ablauf einer Verzögerungszeit eine Kaltwasser-Nachspülung gestartet. Sie stoppt automatisch bei Erreichen der Zieltemperatur oder nach Ablauf der maximalen Spüldauer.

Temperaturgesteuerte 
Warmwasser-Spülung (TD)

Durchführung einer 
thermischen Desinfektion

WimTec HyPlus PRO Armaturen sind für thermische Desinfektionsverfahren gemäß DVGW W 557 und ÖNORM B 5019 gerüstet. Die Warmwasserfreigabe erfolgt unabhängig von der Temperatureinstellung am Thermostat und ohne Serviceeingriff. Die thermische Desinfektion wird mit dem in der Armatur befindlichen Temperatursensor überwacht. Sie wird automatisch beendet, wenn die vorgegebene Soll-Temperatur (z.B. 70 °C) über die definierte Soll-Dauer (z.B. 3 min) eingehalten wurde. Wird die gewünschte Wassertemperatur nicht erreicht, stoppt der Wasserfluss nach Ablauf der definierten max. Spüldauer.

Anschließende Abkühl-Spülung

Im Anschluss an die Warmwasser-Spülung (TD) erfolgt nach Ablauf der Einwirkzeit eine Kaltwasser-Nachspülung zum Abkühlen der Armatur und der Leitungen. Zur zentralen Auslösung einer Armaturengruppe kann diese mittels 2-Draht Bus verbunden werden. Über das Zusatzmodul WimTec CONTROL erfolgt die Aktivierung der thermischen Desinfektion über einen Schlüsselschalter oder eine Gebäudeleittechnik. Sämtliche Funktionseinstellungen können mit dem Infrarot-Tablet WimTec REMOTE vorgenommen werden.

Zentrale Auslösung 
einer Armaturengruppe

Alle netzbetriebenen WimTec HyPlus PRO Armaturen können mittels 2-Draht Bus verbunden werden. Über das Zusatzmodul WimTec CONTROL erfolgt die Aktivierung der thermischen Desinfektion zentral mittels Schlüsselschalter oder Gebäudeleittechnik (GLT).

WimTec CONTROL verfügt über einen Ausgang,  um eine Warnleuchte am Eingang des Sanitärraums zu steuern oder zur Rückmeldung an die GLT. 

WimTec Bus System:
Bis zu 1.000 m Kabellänge mit bis zu 100 Armaturen 
(10 Gruppen mit maximal 10 Armaturen).

Umfangreiche
Temperatur-Aufzeichnungen

Protokollierung von Temperaturverläufen

WimTec HyPlus PRO Armaturen zeichnen zur Dokumentation automatisch die Temperaturverläufe der Warmwasserspülungen (TD) sowie der Kaltwasser-Nachspülungen nach einer Freispülung oder Benutzung auf. Dabei werden die letzten 100 Temperaturverläufe in der Armatur gespeichert. Alle gespeicherten Temperatur-Aufzeichnungen werden übersichtlich in einer Liste dargestellt. Eine Status-Anzeige gibt einen schnellen Überblick darüber, ob bei den Spülungen die gewünschte Wassertemperatur erreicht wurde oder nicht. 

Exportieren und dokumentieren

Alle aufgezeichneten Temperaturverläufe können in Tabellenform oder als grafische Temperaturkurve im PDF- und CSV-Format exportiert und gemeinsam mit den Geräteinformationen und Betriebsdaten zur Anlagendokumentation abgespeichert werden. Dies ermöglicht den Nachweis der korrekten Betriebsführung sowie der normgerechten Durchführung einer thermischen Desinfektion.

WimTec HyPlus PRO Produktsortiment

Mehr zum Thema
Beste Trinkwasserhygiene

Mit WimTec HyPlus PRO Armaturen kann gezielt Warm- und Kaltwasser gespült werden. So kann beispielsweise eine thermische Desinfektion mit Kaltwasser-Nachspülung oder eine Freispülung mit prozentuellem Anteil von Kaltwasser durchgeführt werden.
Das Infrarot-Tablet WimTec REMOTE zum Einstellen, Steuern und Auslesen von allen WimTec HyPlus und HyPlus PRO Armaturen macht die Arbeit einfacher und schneller.

Sie haben Fragen?
Jetzt kontaktieren