TRINKWASSERHYGIENE

HyPlus Gesamtkonzept zur Trinkwasserhygiene

Das WimTec HyPlus Gesamtkonzept sichert den Erhalt der Trinkwasserhygiene im Gebäude.

Wasser ist unser wichtigstes Lebensmittel. Wie jedes Lebensmittel kann es bei der Lagerung in den Leitungen verderben und zum Gesundheitsrisiko werden. Um Stagnation in der gesamten Gebäudeinstallation zu vermeiden und die erforderlichen Temperaturen in den Kalt- und Warmwasserleitungen sicherzustellen, bedarf es automatischer Spülpläne.

WimTec HyPlus bietet eine intelligente Lösung für alle Wasserabgabestellen und schützt damit die Gesundheit der Nutzer: In Gewerbe- und Industriebauten, Sport- und Veranstaltungsstätten, Bildungseinrichtungen, Gesundheit- und Pflegeeinrichtungen, Beherbergungsbetriebe, bis hin zu Privathäusern und Wohnungsbauten.

Ihre Vorteile mit WimTec HyPlus

Sicherstellen der Trinkwasserhygiene
im Neubau und Bestand.


Bestimmungsgemäßer Betrieb
unabhängig von der Nutzung an jeder Wasserentnahmestelle


Schutz vor Ansteckung
dank berührungsloser Bedienung


Entfall von manuellen Spülplänen
und hohen Personalkosten


Laufende Betriebskosteneinsparung
von Wasser, Abwasser und Energie zur Warmwasserbereitung


Haftungsminimierung durch Dokumentation
bei voller Datensicherheit durch Infrarot-Verbindung


Einfache Sanierung
Passend auf bestehende Anschlüsse, erhältlich für Netz- und Batteriebetrieb


Einflussfaktoren auf
die Trinkwasserhygiene

Stagnation

Stagnierendes Wasser bietet genügend Zeit für stoffliche Migration und mikrobiologisches Wachstum. Die Sicherstellung des regelmäßigen Wasseraustausches ist eine wirksame Methode, um diesen Risikofaktor zu vermeiden. 

Die VDI/DVGW 6023 fordert daher einen vollständigen Wasseraustausch in einer Trinkwasserinstallation binnen max. 72 Stunden. Manuelle Spülungen können wohl Abhilfe schaffen, führen aber durch die erforderlichen personellen Ressourcen und die undefinierte Wasserabgabemenge zu hohen Betriebskosten. Auch lassen sich unterlassene Spülungen, z.B. wegen Urlaub, kaum verhindern.

Temperatur

Das mikrobiologische Wachstum wird entscheidend von der Temperatur beeinflusst. Daher gilt es, die für das Legionellenwachstum idealen Temperaturen unbedingt zu vermeiden. Die Kaltwassertemperatur sollte maximal 25 °C (empfohlen: 20 °C) betragen, das Warmwasser 55 °C nicht unterschreiten. Bakterien können sich im Warmwasser oberhalb bestimmter Temperaturen kaum mehr vermehren und sterben bei noch höheren Temperaturen ab. Die stoffliche Migration und Kalkausbildung hingegen nimmt bei steigender Temperatur stetig zu. Zugleich steigt auch die Gefahr einer Wärmeübertragung in das Kaltwasser.

Intelligente
Freispül-Automatik

WimTec HyPlus Armaturen wissen, wann und wie viel Wasser entnommen wurde. Unabhängig von der Nutzung einzelner Wasserabgabestellen sorgt die intelligente Freispül-Automatik HyPlus für beste Trinkwasserqualität. Bedarfsgerecht und kosteneffizient wird ein regelmäßiger und vollständiger Wasseraustausch sichergestellt, wodurch das mikrobielle Wachstum wie z.B. von Legionellen gehemmt wird.

Bedarfsgerechter Wasseraustausch:

Wird die festgelegte Mindestspüldauer zum Freispülen der Leitung innerhalb des eingestellten Spülintervalls nicht erreicht, spült die Armatur automatisch die verbleibende Restspülzeit nach.

Regelmäßiger Wasseraustausch:

Wird eine Wasserabgabestelle für die Dauer des eingestellten Spülintervalls nicht genutzt, werden die Bakterien mit dem stagnierenden Wasser automatisch aus der Leitung ausgespült.

Kosteneffizienter Wasseraustausch: 

Wird durch die reguläre Nutzung die eingestellte Mindestspüldauer bereits vor Ablauf des Spülintervalls erreicht, findet keine automatische Freispülung statt und das Spülintervall beginnt von Neuem.

Lösung für
Bestand und Neubau

Freispülung an der Entnahmestelle

Ob Dusche, Wanne, Waschtisch, Küche, WC oder Urinal – WimTec-Armaturen bieten einen entscheidenden Vorteil: Sie spülen das Stagnationswasser zuverlässig bis zum Wasseraustritt an jeder Entnahmestelle aus. Damit können vorhandene Wasserabgabestellen für das Ausspülen des stagnierenden Wassers aus der Gebäudeinstallation genutzt werden. 

Laufende
Kosteneinsparung

Sparsam und energieeffizient verbrauchen WimTec HyPlus Armaturen dank Abschalt-Automatik nur so viel Wasser wie benötigt wird. Ein Teil des gesparten Wassers wird für die Freispülung verwendet. Das unterstützt die Einhaltung der Kalt- und Warmwassertemperaturen und hemmt das mikrobielle Wachstum.

WimTec HyPlus Produktsortiment

Mehr zum Thema
Trinkwasserhygiene

Mit WimTec HyPlus PRO Armaturen kann gezielt Warm- und Kaltwasser gespült werden. So kann beispielsweise eine thermische Desinfektion mit Kaltwasser-Nachspülung oder eine Freispülung mit prozentuellem Anteil von Kaltwasser durchgeführt werden. Das Infrarot-Tablet WimTec REMOTE zum Einstellen, Steuern und Auslesen von allen WimTec HyPlus und HyPlus PRO Armaturen macht die Arbeit einfacher und schneller.

Sie haben Fragen?
Jetzt kontaktieren